Web-Publishing mit WordPress-Blog!

für wirksam verkleinern sichert schnelle Ladezeit auf Smartphones, Tabletts und wenig Speicherverbrauch bei einem Domain-Hoster. Doch die richtige Verkleinerung von Bildern will geübt sein.

Praxis-: Für Bilder, die der Illustration eines Textes dienen, sollten einzelne Bilder in der Größe von 500 x 800 Pixeln nicht überschreiten.

: Die frühere Aussage, Bilder für Webansichten müssen auf 72 dpi eingestellt werden, ist inzwischen durch die technische Entwicklung überholt. So kann ich auf meinem Monitor mit einer 1980 x 1080 Pixel-Einstellung mit einer Voreinstellung der Grafikkarte von 96 dpi arbeiten. (Bild)

Webansicht am PC: Pixel + dpi

Webansicht am PC: Pixel + dpi

Begriffe Pixel und Dot

Eine besondere Schwierigkeit bereitet die Unterscheidung in Pixels und Dots. Dies führt auch bei der Nachbearbeitung von Bildern für eine zuweilen zu Problemen.

  • Pixel: Bildpunkte, der nach Bildgröße und Anzahl der verfügbaren Pixel seine Größe ändert, um die Bildfläche zu füllen.
  • Dots: Fixe Größe, die in der Regel für die Druckausgabe angegeben wird. (Ein Dot kann dabei beim Druck aus einer Vielzahl von Pixeln zusammengesetzt werden.)

Webansicht und Pixelzahl

Für eine Planung einer Webseite sollte man jeweils auf übliche Monitorgrößen in Pixeln abstellen. Dies sind zum Beispiel 1920 x 1080; 1.920 x 1.200 oder 2.560 x 1.080 Pixel.

Für Smartphones gelten besondere Display-Größen. Wird eine Web-Seite gleichzeitig für die Webansicht am Computer und als WAP-fähige Seite für Smartphones erstellt, kann mit wirtschaftlichem Aufwand meist nur eine Darstellungsart optimiert werden.

Merksatz: Die volle Bildauflösung einer modernen Digital-Kamera ist für Webansichten nicht erforderlich.

Praxis-Tipp: Trenne ggf. eine Bildansicht für die Webansicht und in eine hochauflösende Download-Datei.

Bilder richtig verkleinern

Die üblichen Programme zur Bildbearbeitung erlauben verschiedene Wege zur Verkleinerung von Bildern

  1. Zuschneiden: Es werden Bildbereiche entfernt und damit nur ein Teil des Bildes wieder gegeben.
  2. Skalieren: Das Bild wird in Höhe und Breite zusammen verändert (oder nur in Höhe oder Breite, was zu Verzerrungen führt.)

Fehler-Finder: Je nach Voreinstellung des Programms zur Bildbearbeitung oder angeklickter Funktion wird zuweilen nur die Auflösung für die Druckausgabe oder der Zoom-Faktor verändert. Dies führt zu keiner Veränderung der Webansicht bzw. Verkleinerung der Bilder.

Schreibe einen Kommentar