Web-Publishing mit WordPress-Blog!

Siegfried

Sperrfrist + Texte mit WordPress geplant publizieren

Sperrfrist + Texte mit WordPress geplant publizieren

WordPress lässt Text-Publikationen in der Zukunft und Vergangenheit zu: In der WordPress-Ansicht Artikel erstellen durch die Wahl eines Termins in der Publikations-Einstellung. (Bild) Mit dieser Funktion von WordPress lassen sich hervorragend Texte zu einem Termin publizieren oder vorgegebene Sperrfristen einhalten

WordPress: Texte zum Termin

Eine gute Anwendung Texte zu einem Termin zu publizieren, ist die Vorabfassung bei einem feststehenden Ereignis. So kann ein Text bereits vorformuliert und zur Publikation eingestellt werden. Wenn dann die Veranstaltung, Pressekonferenz oder der Event wie geplant stattfinden, geht der Artikel ungeändert online.

Weiterlesen

Artikel-erstellen: Arbeitsumgebung optimieren

Artikel-erstellen: Arbeitsumgebung optimieren

Mit WordPress lässt sich das Aussehen Eurer Arbeitsumgebung leicht verändern. So kann ein Blog-Autor z.B. den Arbeitsablauf vereinfachen und überseht keine Option mehr; hier mit WordPress- Checkliste

WordPress – Beispiel: Container verschieben

Ansicht Artikel erstellen: Per Drag & Drop lassen sich beispielsweise die so genannten Container mit den Optionen für WordPress leicht auf dem Bildschirm umstellen. So kann ich als Blog Autor z.B. das Erstellen der Texte erheblich vereinfachen, indem ich

  • häufig gewählte Container nach oben ziehen.
  • Euch einen eigenen Arbeitsablauf vorgeben.
  • durch den Drop-down-Pfeil den Container offen/geschlossen anzeigen lassen.

Praxis-Tipp: Die Arbeitsumgebung erscheint zwar zunächst unbedeutend. Nach meiner Erfahrung ist sie aber bei häufigerem Texten wirklich hilfreich, wenn der Arbeitsablauf sinnvoll abgebildet wird.

Weiterlesen

12.02.2012 – Interview der FAZ Sonntagszeitung mit Alexander Eisvogel (Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz). Heute ist mir auch noch dieses Interview aufgestoßen. Obwohl gerade SOPA und ACTA diskutiert werden, wird unkritisch getitelt:

„Wir haben längst den Online-Dschihad“

Unterüberschrift: „Der Verfassungsschützer Alexander Eisvogel über die Radikalisierung von Islamisten im Internet und die Gefahr eines Cyber-Angriffs.“

Die eigentlich notwendige Unterscheidung zwischen friedlichen Islam-Anhängern einerseits und Islamisten/Islamismus andererseits wird der kluge Kopf hinter der FAZ wohl ergänzen können. Doch was ist mit dem unreflektiert-entlarvenden Gebrauch von „kann … nicht“, „müssen“, „können und wollen … nicht“, und nochmals „müssen“ am Ende des Artikels:

Weiterlesen

Nut eine Einleitung (engl. “ Teaser „) anzeigen und dann mit „Diesen Beitrag weiterlesen…“ automatisch verlinken, kannst Du in WordPress ganz einfach einfügen. Die Funktion wird in der Ansicht „Artikel erstellen“ als ein eigener Button (Bild oben – Artikelbild) angezeigt:

der WordPress more-tag

der WordPress more-tag

Text-Gliederung vor dem More-Tag

Merksatz: Wenn Ihr einen More-Tag setzt, dann solltet ihr immer einen Teaser mit den“keywords“ am Anfang des Textes bzw. Artikels formuliert haben.

Über die Einleitung und gute Inhalte für diese „Aufreißer“ solltet Ich folgendes wissen:

Weiterlesen

Schlagworte in einer Tag-Cloud

Schlagworte in einer Tag-Cloud

Schlagworte (engl. tags) sind so etwas wie die kleinen gelben Klebe-Marker, die Ihr in ein Buch einkleben und mit dem Schlagwort beschriften könnt. Schlagworte sind zu unterscheiden von den Schlüsselworten (keywords), die im Artikel SEO: Keyword-Density bereits erörtert wurden. Eine der interessantesten Anwendungen in WordPress von Schlagworten ist eine Schlagwort-Wolke (engl. tag-cloud) – vgl. im Bild.

Merksatz: Formuliere beim Texten gleichzeit mit Bezug auf Schlagworte und Schlüsselworte.

Weiterlesen