Web-Publishing mit WordPress-Blog!

Bild-Blogs

Tipps und Hilfe zu Bild-Blogs, Foto-Blogs und Bilder-Galerien.

Bilder für Webansicht wirksam verkleinern sichert schnelle Ladezeit auf Smartphones, Tabletts und wenig Speicherverbrauch bei einem Domain-Hoster. Doch die richtige Verkleinerung von Bildern will geübt sein.

Praxis-Tipp: Für Bilder, die der Illustration eines Textes dienen, sollten einzelne Bilder in der Größe von 500 x 800 Pixeln nicht überschreiten.

Merksatz: Die frühere Aussage, Bilder für Webansichten müssen auf 72 dpi eingestellt werden, ist inzwischen durch die technische Entwicklung überholt. So kann ich auf meinem Monitor mit einer 1980 x 1080 Pixel-Einstellung mit einer Voreinstellung der Grafikkarte von 96 dpi arbeiten. (Bild)

Webansicht am PC: Pixel + dpi

Webansicht am PC: Pixel + dpi

Weiterlesen

Wer ein Bild mit einem Link zu einer externen Seite verbindet, will die andere Seite oftmals in einem neuen Fenster oder Tab anzeigen lassen. Mit WordPress lässt sich das Verhalten beim Öffnen eines Bild-Links einstellen.

  • Für Techniker: Es kann das HTML-Attribut target=“_blank“ ausgewählt werden.
  • Für alle anderen :-) : Es gibt eine etwas versteckte WordPress-Funktion

Hier ein FAQ zur WordPress-Funktion, mit der Ihr mit einem einfachen „Click“ bei den Bildeigenschaften das HTML-Attribut einfügt bekommt:

Weiterlesen

Das Handling von Bildern und Fotos unter WordPress ist einfacher geworden: Mehrere Bilder lassen sich in den neueren Versionen von WordPress (ab 3.3.x) per “drag-and-drop” aus z. B. dem Explorer in Artikel einfügen. So einfach wie im Bild ist nun das Einfügen:

Mehrere Bilder aus Explorer in WordPress-Artikel einfügen.

Mehrere Bilder aus Explorer in WordPress-Artikel einfügen.

Weitere Schritte: Bild einfügen

Praxis-Tipp: Nachdem die Bilder in die Artikel-Galerie per drag and drop übernommen wurden, stehen sie in WordPress zur Verfügung. Als weitere Schritte müssen die Bilder in WordPress …

Weiterlesen

Bildformate & Bild-Datei-Grössen

Bildformate & Bild-Datei-Grössen

Fotos mit Digitalkameras können hochauflösende und auch druckbare Bilder erzeugen. Sehr schnell und sehr viele.

Doch die Betreiber / der Admin eines Blogs wissen: Einige Bilder in voller Größe und Auflösung … und schon muss ein teureres und größeres Webpaket bestellt werden. Gerade bei Hobby-Blogs – ohne Einnahmen aus dem Blog – ein Problem. Foto-Galerien können zu schnell „zu groß“ sein. Die Übertragungsraten für die Dateien sind dann weniger das Problem. (auch günstige Hosting-Pakete bieten inzwischen unbegrenzten Datentransfer an.) Schwierig wird es mit dem Speicherplatz für die Fotos.

– *** –

Hier ein Tipp und eine Checkliste, um von Anfang an richtig mit den Bild-Dateien und Dateigrößen umzugehen.

Blog-Tipp Bildgrößen: Für die optimale Darstellung am Bildschirm reichen geringere Auflösung, kleinere Größen der Bilder und Web-Bildformate. (Bild: Anpassung der Auflösung, Größe, Bildformat mit Photoshop)

Weiterlesen

Nachdem ich in der letzten Einheit WordPress: Bilder beschriften Erläutert habe, nun zu einem noch interessanteren Thema: Verlinkung von und aus Bildern.

Mein WordPress-Tipp: Link-Policy

Jeder Blog sollte eine Link-Policy haben, der das einheitliche Erscheinungsbild (Corporate Identity!), den Umgang mit Werbung / Selbstwerbung und ähnliche Fragen regelt.

Es geht hier in WordPress Dialogfenster „Datei hinzufügen“ um die Ausfüllmöglichkeiten des Feldes „URL“ bzgl. der Corporate Identity (CI):

Weiterlesen